Pflichtversicherung

Rente beantragen

Antrag auf Betriebsrente

 

Sobald Ihnen der endgültige Bescheid der Deutschen Rentenversicherung zugeht, legen Sie diesen bitte schnellstmöglich mit allen Anlagen bei der Personalstelle Ihres Arbeitgebers vor.

 

Dort wird der Antrag auf Betriebsrente aufgenommen und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen weitergeleitet.

 

Entsprechende Vordrucke stehen Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung.

 

 

 

Erforderliche Unterlagen

 

Die erforderlichen Unterlagen zur Rentenfestsetzung sind:

  • Antrag auf Betriebsrente (für Versicherte, für Witwen/Witwer oder für Waisen)
  • Anlage zum Rentenantrag (Formblatt für die Krankenkasse)
  • Rentenbescheid der gesetzlichen Rentenversicherung mit allen Anlagen (Kopie)
  • Abmeldung von der Pflichtversicherung (nicht erforderlich bei beitragsfreier Pflichtversicherung) mit der Entgeltmeldung zum Rentenbeginn

Die Abmeldung kann in der Regel erst am Ende des Monats erfolgen, in dem Sie beim Arbeitgeber ausscheiden.

 

 

 

Besonderheiten

 

Antragstellung bei beitragsfreier Pflichtversicherung:

 

Sollten Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht mehr im Beschäftigungsverhältnis stehen, müssen Sie die Antragsunterlagen bei der ZVK Wiesbaden direkt anfordern.

 

Sie sind nicht in der Deutschen Rentenversicherung versichert (z.B. Ärzteversorgung):

 

Die Betriebsrente für Versicherte, die keine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten, wird nur dann von dem Kalendermonat an geleistet, zu dessen Beginn die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind, wenn sie innerhalb von 3 Monaten – nachdem alle Voraussetzungen erfüllt sind – beantragt wird. Wird der Antrag erst später gestellt, wird die Betriebsrente ab dem Kalendermonat gezahlt, in dem die Rente beantragt wird.